ADAPTER

Innovative simulationsgestützte Produkte für eine wetter- und klimaresiliente Landwirtschaft

Über das ADAPTER Projekt

ADAPTER (ADAPT TERrestrial systems) ist ein im Frühling 2019 gestartetes, angewandtes Wissenstransferprojekt der Helmholtzgemeinschaft deutscher Forschungszentren (HGF). Ziele von ADAPTER sind die Entwicklung und Bereitstellung innovativer simulationsgestützter Produkte für eine wetter- und klimaresliente Landwirtschaft.

In einer Kooperation des Climate Service Center Germany (GERICS) am Helmholtz-Zentrum Geesthacht und dem Institut für Bio- und Geowissenschaften (IBG-3, Agrosphäre) am Forschungszentrum Jülich (FZJ), werden in zwei Arbeitsbereichen zum einen Produkte basierend auf Simulationsrechnungen und Vorhersagen mit der Terrestrial Systems Modelling Platform (TSMP) (IBG-3) und zum anderen prototypische "Klimaprodukte" generiert (GERICS). Der Wissenstransfer erfolgt dabei über eine sog. Praxisnetzwerk und über eine "digitale Produktplattform". Im Sinne einer nutzerorientierten Wissenschaft, die anwendbare Informationen für die Praxisakteure verfügbar macht, definieren die konkreten Informationsbedarfe diverser Schlüsselpartner aus der Landwirtschaft die konkreten Projektziele und die Ausgestaltung der Produkte. Die Vorhersagen werden durch ein Meßnetz von Bodenfeuchtesensoren optimiert, das als Citizen Science-Ansatz mit Hilfe der Vorhersagenutzer realisiert werden wird. Aus Expertengesprächen und Befragungen haben sich bereits konkrete Fragestellungen in den Bereichen Optimiertes Bodenmanagement und Klimaanpassungsmassnahmen ergeben. Komplementär zu bestehenden Informationsangeboten möchte ADAPTER so Informationen verfügbar machen, die in die konkrete landwirtschaftliche Bertriebsplanung zu integrieren sind.

Produktplattform ... entsteht hier Schritt für Schritt ab Sommer 2019

Eines der ADAPTER Kernelemente ist die Produktplattform, über die ausgewählte, mit den Nutzern abgestimmte, Produkte in den beiden Bereichen Monitoring und Vorhersagen (IBG-3) sowie Klimainformation (GERICS) kostenlos zur Verfügung gestellt werden.

Im Bereich Monitoring und Verhersagen wird die Terrestrial Systems Modelling Platform (TSMP) eingesetzt, ein vollgekoppeltes, Multi-Physik Modellsystem, das in Grossrechnerumgebungen effizient betrieben wird. Die Besonderheit besteht in der Tatsache, dass TSMP den terrestrischen Wasserkreislauf physikalisch konsistent und geschlossen simulieren kann. Nahezu parzellenscharf, d.h. in sehr hoher räumlicher Auflösung, sind neben den üblichen Wettervorhersage-Produkten vor allem Grössen des Wasserhaushalts wie Bodenfeuchte, Grundwasserneubildung, pflanzenverfügbares Wasser usw. aus täglichen Simulationen verfügbar.

Das GERICS entwickelt seit vielen Jahren prototypische Klimaprodukte. In ADAPTER wird Expertenwissen aus der Landwirtschaft mit aktüllem Wissen aus der regionalen Klimaforschung im Dialog mit Schlüsselpartnern z.B. verwendet, um die räumliche Verschiebung von Zielmärkten aufgrund des Klimawandels für die Pflanzenzucht zu untersuchen oder pflanzenbauspezifische Klimaindikatoren zu entwickeln bzw. hochaufgelöste Klimaprojektionen, als konkrete Grundlage für Anpassungsstrategien, zur Verfügung zu stellen.

 

ADAPTER Produktplatform Schema

Team

ADAPTER wird durchgefuhrt in einer Kooperation zweier Helmholtz Zentren, Geesthacht und Jülich, und vereint langjährige Kompetenzen im Bereich integrierte Modellierung terrestrischer Systeme und Climate Services rund um Fragen des regionalen Klimawandels. Unterstützt wird ADAPTER weiterhin durch das Kompetenzzentrum für Hochleistungsrechnen in Terrestrischen Systemen (HPSC-TerrSys) und das Jülich Supercomputing Centre.


Kontakt und Teilnahme

Wenn Sie mit uns Kontakt aufnehmen möchten, Anregungen und Anforderungen zur Produktplattform haben, oder Interesse an der Teilnahme an unserem Bodenfeuchtemessprogramm, dann schreiben Sie uns: info@adapter-projekt.de.

ADAPTER wird koordiniert von Dr. Diana RECHID und Dr. Klaus GOERGEN.